Telefon +43 664 3916130  |  E-Mail office@salesfactory.at

Probleme die wir lösen

Wir helfen Organisationen, Ihre anspruchsvollsten vertrieblichen Herausforderungen zu meistern

Seit mehr als 15 Jahren unterstützen wir Geschäftsführer, Marketingleiter und Vertriebsleiter bei der Bewältigung Ihrer vertrieblichen Herausforderungen.

Wir helfen zu identifizieren, wo diese stehen, wohin diese wollen und die erforderliche Transformation schneller und mit geringerem Risiko umzusetzen.


Wilhelm Berghammer, CEO der SALESFACTORY

Erfahrungen aus mehr als 300 Projekten

Typische Herausforderungen unserer Kunden

Lead-Engpässe

Der Vertrieb verfügt nicht über die ausreichende Anzahl an zu bearbeitenden Interessenten.

Produktzentrierung

Es wird das Produkt präsentiert und zu verkaufen versucht, bevor noch das Problem des Kunden aufgedeckt wurde.

Aktionismus

Wir steigen oft zu spät in den Kaufzyklus ein und stellen ohne viel Wissen über den Kunden ein Angebot.

Zu wenige Neukunden

Der Vertrieb führt keine systematische Neukundengewinnung durch. Das Umsatzwachstum ist nicht planbar.

Kein klarer Bedarf

Der Kunde weiß oft nicht exakt was er will und wird vom Verkäufer nicht systematisch zur Lösung geführt.

Keine Einflussausweitung

Wir sprechen beim Kunden mit den immer selben Personen und erweitern kaum unseren Einflussbereich.

Entscheider unbekannt

Wir hinterfragen zu wenig die Strukturen beim Käufer und schaffen somit keinen Zugang zum wirklichen Entscheider.

Preisargumentation

Unsere Kunden wenden ständig ein, dass wir im Vergleich mit dem Mitbewerb bei gleicher Leistung zu teuer wären.

Unklare Erfolgskriterien

Unser Vertrieb ist oft im Unklaren, weshalb wir tatsächlich Aufträge gewinnen oder verlieren.

Forecastinggenauigkeit

Abschlusswahrscheinlichkeiten basieren auf subjetiven Empfindungen der Verkäufer: "ich denke" oder "ich fühle".

Controllingdefizite

Durch lückenhaftes Sales Controlling findet eine permanente Optimierung des Vertriebssystems nicht statt.

Kein Land & Expand

Nichtfunktionierendes Cross- und Upselling lässt bei Bestandskunden mögliche Umsatzpotentiale ungenützt.